Zwei Neue auf dem Union-Thron

„Eisenmann“ zieht trotz Verletzung durch

Union-Debütanten schlagen sich in Rheine achtbar

Weiß nimmt Hawaii ins Visier, Göldner will ankommen

Weiß siegt am Müggelsee

Dreikampf macht Laune: Triathleten in Münsters Hafen erfolgreich

Dalkemann-Triathlon

Triathleten von Union Lüdinghausen schwimmen im Schichtbetrieb

Gute Zeiten zum Saisonabschluss

Gemeinsam über die Ziellinie

3. Rheine - 13.08.2017

Landesliga Nord

Landesliga Nord:

13.08.2017 Landesliga Nord in Rheine:

Beim dritten Wettkampf der Triathlon-Landesliga Nord in Rheine waren gleich drei Debütanten für uns am Start. Stephan Poppe, Dirk Scherlatzik und Dennis Schulze Kalhoff stellten sich erstmals in der Liga der Herausforderung über die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen). Komplettiert wurde das Quartett durch Routinier Dirk Domhöver.

Erwartungsgemäß lag Poppe nach dem Schwimmen, seiner Paradedisziplin, vorn, dicht gefolgt von Domhöver. Kurz dahinter folgte Scherlatzik. Doch schon beim Wechsel zahlte sich die Erfahrung Domhövers aus, der nach 15:04 Minuten als Erster auf die Radstrecke ging. Poppe folgte nach 15:21 und Scherlatzik nach 16:22 Minuten. Schulze Kalhoff, für den es der vierte Dreikampf überhaupt war, schwang sich nach 19:09 Minuten auf den Drahtesel. Diese interne Reihenfolge der Unionisten änderte sich bis zum nächsten Wechsel nicht. Scherlatzik erreichte kurz nach Poppe die Wechselzone. Der fing sich aber eine Zeitstrafe wegen zu frühen Öffnens des Helms ein.

Domhöver erreichte nach 1:06:59 Stunden das Ziel, wurde 17. im Gesamtklassement und NRW-Sprintmeister in der Altersklasse M 40. Scherlatzik (1:16:19), Poppe (1:24:09) und Schulze Kalhoff (1:26:36) komplettierten das respektable Union-Ergebnis mit Rang 16 in der Teamwertung.