B(w)-JSG Seppenrade|Lüdinghausen

Nach oben


Trainer [m/w/d] Kontakt

zum Kontakt [Link öffnet als PDF] undefinedhier

Nach oben


Viertelfinale verpaßt - aber Raus mit Applaus

|   Fußball

Ganz knappe Kiste mit dem glücklicheren Ende für die Kreisstädterinnen. Unsere Mädels von der JSG scheiden im Pokal im Elfmeterschießen aus. JSG Seppenrade | Lüdinghausen - DJK Eintracht Coesfeld VBRS 3:5 n.E [0:0]

Nach oben

Jetzt paßte es ..... Mädels lassen es "schnackeln"

|   Fußball

Die B-Juniorinnen kommen mit drei Auswärtspunkten wieder. VfB Alstätte - JSG Seppenrade | Lüdinghausen 0:5.

Nach oben

Achtelfinale im Pokal

Unsere Spielgemeinschaft erwartet die Mädels der DJK Eintracht Coesfeld. Öffnet externen Link in neuem FensterSpieldaten

Nach oben

Saisonauftakt

Taktische Einstellung stimmte. Leider (noch) nix genutzt...JSG Seppenrade | Lüdinghausen - JSG Lünten | Ammeloe 1:2

Nach oben

Nach oben

Donnerstag: Saisonauftakt bei den "Mädels"

|   Fußball

Unsere "JSG - Mädels" starten in die Saison. Auftakt ist am Donnerstag [12.09.] in Lüdinghausen. JSG Seppenrade | Lüdinghausen - JSG Lünten | Ammeloe Öffnet externen Link in neuem FensterSpieldaten 

Die Mädchen der JSG Seppenrade/Lüdinghausen mit dem Trainerteam Foto: Bastian Becker | WN
Die Mädchen der JSG Seppenrade/Lüdinghausen mit dem Trainerteam Foto: Bastian Becker | WN

Nach oben

Online-TV - Unsere Spiele bald live Internet ?

|   Fußball

Wenn alles glatt geht, können die Spiele der heimischen Amateurfußballer bald live im Online-TV verfolgt werden. Das Start-Up-Unternehmen „soccerwatch.tv“ in Kooperation mit der Sparkasse Westmünsterland hat dem Club ein entsprechendes Angebot gemacht.

In Lüdinghausen stehen die Verantwortlichen dem Projekt Online-TV aufgeschlossenen gegenüber. „Wir sind sehr interessiert“, sagt Daniel Schürmann, Sportlicher Leiter der Fußballer von Union.

Problem: Die Partien der in Frage kommenden Mannschaften auf dem Westfalenring verteilen sich auf drei Plätze – den Kunstrasen, den davor gelegenen ehemaligen Tennenplatz und den Naturrasen des Herbert-Gückel-Platzes. Sollte Union das Angebot dennoch annehmen, sei es durchaus möglich, dass gleich zwei Kameras für den Lüdinghauser Westfalenring geordert würden, so Schürmann – für den Kunstrasen „auf jeden Fall“ und eventuell eine weitere am Herbert-Gückel-Waldplatz. 

https://soccerwatch.tv/:Jedes Spiel, jedes Tor, all die großen Emotionen und kleinen Dramen, die sich jedes Wochenende auf den Fußballplätzen der Republik abspielen. soccerwatch.tv digitalisiert den Amateur-Fußball und macht ihn damit sichtbar - live, on Demand oder als Highlight-Clip. soccerwatch.tv setzt die Spiele unseres Clubs in Szene.
https://soccerwatch.tv/:Jedes Spiel, jedes Tor, all die großen Emotionen und kleinen Dramen, die sich jedes Wochenende auf den Fußballplätzen der Republik abspielen. soccerwatch.tv digitalisiert den Amateur-Fußball und macht ihn damit sichtbar - live, on Demand oder als Highlight-Clip. soccerwatch.tv setzt die Spiele unseres Clubs in Szene.

Nach oben

Spielpläne der Jugendmannschaften sind online

|   Fußball

Die Spielpläne der Jugendmannschaften sind online. Informationen findet ihr auf der jeweiligen Mannschaftsseite.

 

 

Nach oben

„Zartes Pflänzchen“ startet mit kräftigem Regenguss

Der Start in eine neue Zeitrechnung begann mit Verspätung: Aufgrund eines Gewitters fiel das erste Training der B-Juniorinnen der neu gegründeten JSG Seppenrade/Lüdinghausen ins Wasser und wurde durch ein Kennenlern-Treffen mit gemeinsamem Pizzaessen ersetzt.

Am 8. August (Donnerstag), vier Wochen vor dem ersten Meisterschaftsspiel in der Kreisliga A, trainieren die 21 Mädchen aus dem Rosendorf und der Steverstadt dann tatsächlich erstmals gemeinsam, am 17. August (Samstag) findet das erste Testspiel statt.

Ein großer Kader freut vor allem das vierköpfige Trainerteam: Jana Krystek und Lukas Gudorf (Seppenrade) sowie Katharina und Selina Richter (Lüdinghausen) betreuen die Mannschaft, die für Union-Vorstandsmitglied Daniel Schürmann eine Vorreiterrolle einnimmt: „Wir finden es gut, den ersten Schritt gemacht zu haben, und wollen das in Zukunft auch bei den Jungen forcieren.“ Es sei Zeit, das alte Nebeneinander hinter sich zu lassen.

Fortuna-Jugendgeschäftsführerin Christel Behmenburg nennt die Zusammenarbeit „ein zartes Pflänzchen, das gut gepflegt werden muss“. Der ganze Verein stehe hinter dem Projekt. „Wir hoffen, dass es eine Grundlage für eine Annäherung zwischen den Vereinen ist“, meint Behmenburg angesichts des nicht immer konfliktfreien Verhältnisses.

Trainiert wird in den Sommermonaten am Lüdinghauser Westfalenring, im Winter auf dem wetterfesten Kunstrasen an der Reckelsumer Straße. Die Meisterschafts-Heimspiele finden je nach sonstiger Platzbelegung östlich oder westlich des Kanals statt. Ein Entwurf für ein Wappen liegt bereits vor – dieses beinhaltet den Ammoniten für Seppenrade, die Glocke für Lüdinghausen, den Kanal als Verbindungslinie und die Vereinsfarben Gelb und Rot. Über die gemeinsame Trikotfarbe ist noch nicht endgültig entschieden worden.

Das Trainerteam fiebert der neuen Aufgabe bereits entgegen. „Auf die neue Herausforderung habe ich Bock“, meint Katharina Richter. „Wir wollen wirklich mal ein Zeichen setzen, dass das funktioniert und klappt. Ich erwarte, dass wir am Ende eine super Truppe zusammen haben.“ Jana Krystek: „Insgesamt wird es den Trainern wie den Mädels mehr Spaß machen, wir können endlich mal ein vernünftiges Training gestalten und haben mehr Konkurrenzkampf“, nennt Krystek die Vorteile. „Wir würden gerne um den Aufstieg mitspielen“, formuliert Selina Richter das ambitionierte Saisonziel.

Öffnet externen Link in neuem FensterWestfälische Nachrichten | 14.07.2019

Nach oben

Domainumzug des SC Union 08 Lüdinghausen

|   Fußball

Einige "Links" stellen sich fehlerhaft oder gar nicht mehr dar. Grund ist der Domainumzug des Gesamtvereins. Wir bitten um Entschuldigung.

Nach oben

Der Mädchenfußball geht neue Wege

Die Planung sieht zukünftig einen gemeinsamen Spielbetrieb in allen Altersklassen mit den Kreisen Steinfurt und Recklinghausen vor. Geplant sind regionale Gruppen (Nord: Steinfurt, Ahaus/Coesfeld und Süd: Ahaus/Coesfeld, Recklinghausen). Optional könne mit Elfer- oder Neunerteams angetreten werden, bei den F-Juniorinnen sind Blockspieltage angedacht. Ins Detail geht es am 26. August beim gemeinsamen Staffeltag in Legden. Öffnet externen Link in neuem Fenster...mehr

Nach oben

Die JSG Seppenrade | Lüdinghausen startet in die Saison ........

Es geht los! Die JSG Seppenrade | Lüdinghausen startet in die Saison ........

Am Donnerstag (11.Juli) ist Trainingsauftakt der B-Juniorinnen der JSG Seppenrade | Lüdinghausen. Jana Krystek, Selina und Katharina Richter , sowie Lukas Gudorf, freuen sich auf die Premiere.

Um 18.00 Uhr erwarten die vier Coaches ihre "Mädels" aus "Berg & Tal".

Nach oben

Neue Fußballregeln in der kommenden Spielzeit: Das sollten alle wissen

|   Fußball

Alle Jahre wieder tut sich etwas im Regelwerk der Fußballer. Auch zur neuen Saison hat der Fußball-“Gesetzgeber“ einige Änderungen vorgenommen, die für Kicker in allen Ligen interessant sind. Wir haben zusammen mit Daniel Fischer, Schiedsrichter-Lehrwart im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld, auf die wichtigsten Neuerungen geschaut. Sein Fazit vorab: „Im Sinne von Fairplay und Dynamisierung des Spiels finde ich die neuen Regelungen generell sinnvoll.“ Öffnet externen Link in neuem Fenster...weiter

Nach oben

SC Union 08 Seppenrade – Lüdinghauser Klubs machen gemeinsame Sache

|   Fußball

Grün waren sich Schwarz-Gelb und Schwarz-Rot in der Vergangenheit nur selten. Die da oben auf dem Berg und die da unten im Tal, sie haben dieses über Jahrzehnte gewachsene Konkurrenzdenken liebevoll gepflegt. Daran vor allem seien wohl auch frühere Versuche eines Miteinanders gescheitert, glaubt Union-Jugendleiter Wolfgang Raabe (Bild). Aber: Die Zeiten hätten sich geändert. Scharfmacher gebe es in beiden Klubs nur noch vereinzelt. Oder aber sie seien zu der Einsicht gekommen, „dass eine solche Kooperation alternativlos ist. Es geht hier um das Wohl der Kinder. Da kann es nicht sein, dass in Seppenrade oder bei uns der Nachwuchs sein Hobby aufgibt, bloß weil es diese Befindlichkeiten gab oder teils immer noch gibt.“ Klappe das mit der JSG bei der weiblichen U17, kann sich Raabe vorstellen, die Kooperation auszuweiten Öffnet externen Link in neuem Fenster...weiter zum Artikel Westfälische Nachrichten

Jugendleiter Wolfgang Raabe
Jugendleiter Wolfgang Raabe

Nach oben

Spielgemeinschaften: "Das wurde auch einmal endlich Zeit!"

|   Fußball

Seppenrade und der SC Union 08 : Vor einem Jahrzehnt sind die Spielgemeinschaften gescheitert - Jetzt wird neu gestartet , denn egal auf welcher Seite des Kanals : „Wir wollen die Kinder und Jugendlichen beim Fußball halten.“

Wenn sich die Fußballerinnen und Fußballer aus Seppenrade und des SC Union 08 auf dem Feld gegenüberstehen, ist die sportliche Rivalität groß. Schwarz-Gelb gegen Schwarz-Rot: diese Duelle bergen seit jeher jede Menge Zündstoff. Auch außerhalb des Platzes pflegen die beiden Stadtvereine den Konkurrenzkampf. Doch es geht auch anders. In der kommenden Saison wollen Union und Fortuna  ihre Juniorinnen erstmals unter einem gemeinsamen Dach zusammenführen. Ein Modellversuch, von dem sich die Verantwortlichen beider Vereine viel versprechen.

Die Problematik ist umfassend, zieht sich schon seit Jahren , wie ein roter Faden durch den Jugendsport. Wichtige Ressourcen werden verschwendet, durch Vereinsmeierei , verlieren beide Vereine. Die wenigen „Falken“ in „Berg und Tal" müssen jetzt einmal endgültig in den Hintergrund gedrängt werden. Unser Anliegen: „Wir wollen die Kinder und Jugendlichen beim Fußball halten.“

Gestartet wird bei den B-Juniorinnen

„Das ist die Gelegenheit, die Jugendabteilungen einander anzunähern“, meint Wolfgang Raabe , Jugendleiter der Schwarz-Roten , der von einer „ganz positiven“ Reaktion bei den Unionisten berichtet. „Ich sehe in der Zusammenarbeit viele Vorteile und eine Menge Chancen für die Zukunft“, sagt Markus Bohr , Chef der Fußballer bei Union. Sein Anliegen geht über die Saison hinaus: „Wir wollen innerhalb von Lüdinghausen etwas Gemeinsames entwickeln. Dafür müssen wir die Rivalität außerhalb des Platzes wegwischen.“

Bis Ende Juni haben die beiden Vereine Zeit, die Details ihrer Zusammenarbeit unter Dach und Fach zu bringen. Bis dahin muss die Meldung der Mannschaften für die kommende Saison erfolgen.

Egal auf welcher Seite des Kanals: Mit so etwas muss Schluß sein !

So könnte hiermit endlich Schluß sein. Jüngstes Beispiel: Bei der Fortuna, wo zum Beispiel vor der Winterpause die A-Juniorenmannschaft mangels Personal vom Spielbetrieb zurückgezogen wurde, ist die Personaldecke dünn. In Lüdinghausen ist die Problematik anders gelagert.  „Bei uns hörten Spieler auf, weil sie nicht zum Spielen gekommen sind“. 

Foto: Archiv

Nach oben