1. Herren

►  KREISLIGA A2 AKTUELL | SPIELTAG | TABELLE | 

► Kontakt
[Trainer*innen und Mannschaftskontakt über Sportliche Leitung Senioren]

Nach oben


► Finde uns bei Facebook
Keine offizielle Vereinsseite des SC Union 08 Lüdinghausen

Nach oben


►Besuche uns bei Instagram [scunion08.erste.]
Keine offizielle Vereinsseite des SC Union 08 Lüdinghausen

Nach oben

Jetzt geht`s los

Schwatt - Rote Stadionwurst ist auf`m Grill ...

Vorbereitungsspiele? Na ja. Kreispokal? Okay (wobei keines der hiesigen Fußballteams in absehbarer Zeit nach Berlin fahren wird). Aber was wirklich zählt, ist die Meisterschaft. Begeistert Landesligist VfL Senden die Fans abermals mit großer Angriffswucht? Kommt der SV Herbern diesmal besser aus den Startlöchern? Schafft der ruhmreiche SV Davaria Davensberg in der Kreisliga B den Turnaround? Wie viele Fans bringen eigentlich Borussia Dortmunds Bezirksliga-Frauen zu den Auswärtspartien in Senden und Herbern mit? Und gibt es überhaupt jemanden, der keinen Bock auf die ganzen A-Liga-Derbys – TuS Ascheberg gegen Herbern 2, Union Lüdinghausen versus Fortuna Seppenrade – hat? Die letzte Frage war natürlich rhetorisch, alle übrigen Antworten gibt es ab Sonntag, 15 Uhr. Für die WN bitte schon mal ´ne Stadionwurst auf den Grill schmeißen.

Florian Levenig | 13.08.2022 | Westfälische Nachrichten

Nach oben

Saisonauftakt

14. August (Sonntag) ab 15 Uhr

☮ Eigentlich hätte Union an Spieltag eins der neuen Saison bei Adler Buldern antreten sollen. Weil dort aber baustellenbedingt derzeit nicht gekickt werden kann, haben die benachbarten Vereine das Heimrecht getauscht. Somit steigt das Auftaktspiel in
der Kreisliga A2 Ahaus/Coesfeld am 14. August (Sonntag) ab 15 Uhr auf dem Westfalenring.
Zwei Stunden eher hat die U23 unserer Nullachter an gleicher Stelle Bulderns Zweitvertretung zu Besuch. Unsere Dritte hat spielfrei.

 

Nach oben

Wandervogel Paul Brüning zurück im 08-Nest

☮ Für seine 19 Jahre ist Paul Brüning ganz schön rumgekommen. Spielvereinigung Erkenschwick, VfB Waltrop, SuS Olfen, SV Herbern: Der junge Mann hat dort jeweils überkreislich gekickt. Zuletzt, bei den Blau-Gelben, war er sogar Kapitän der Bezirksliga-U 19. Bei seinem Heimatverein Union Lüdinghausen spielte er geschlagene sechs Jahre, von den Minis bis zur E-Jugend. Und genau dorthin ist Brüning jetzt, ziemlich kurzfristig, zurückgekehrt. mehr

Nach oben

Union verpasst Remis

☮ Union musste sich in einem freundschaftlichen Vergleich Bezirksligist SF Merfeld in letzter Minute mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Robin Wihan hatte mit dem Pausenpfiff für die Gäste getroffen, der eingewechselte Nils Husken eine knappe Viertelstunde vor dem Ende den Ausgleich für den hiesigen Kreisligisten besorgt. Sekunden vor dem Ende der Partie gelang Sportfreund Jan Philip Tüns das 1:2.

Nach oben

Pokal : Union trifft am 18.08. auf Landesligisten

|   Fußball

☮ Mit einem 0:4 beim TuS Wüllen schoss Union sich in die nächste Pokalrunde. Gegner hier. Unsere Nachbarn aus Dülmen, Landesligist  TSG.

Nach oben

Erstes Pflichtspiel: Am 31. Juli geht`s los ......

|   Fußball

☮ Der Weg ins Pokalfinale beginnt mit der ersten Runde am 31. Juli. Dann gehen insgesamt 55 Mannschaften ins Rennen, um den Nachfolger des aktuellen Pokalgewinners GW Nottuln zu finden. Unsere "Eisernen" treffen auf den TuS Wüllen , Absteiger aus der Bezirksliga 11.
TuS Wüllen - Union Lüdinghausen.

 

Nach oben

Brukteria Rorup's Coach sieht Union vorne

|   Fußball

☮ Die A-Liga insgesamt erwartet der Brukteria-Coach Frank „Stele“ Stening sehr ausgeglichen. Lüdinghausen und Billerbeck sieht er am Ende ganz oben. „Bei Holtwick und Olfen muss man mal abwarten. Aber von Platz drei bis 16 ist alles möglich, da sind alle Teams auf Augenhöhe.“

Nach oben

Ruhe reinbekommen

Union Lüdinghausen legt mit neuen Trainern los

Sonntag, 12 Uhr, Westfalenring: Es nieselt. Das ist deshalb erwähnenswert, weil einem in den vergangenen Jahren beim Trainingsauftakt der Fußballer des SC Union Lüdinghausen die Sonne nur so auf den Pelz brannte. Aber erstens ist diesmal eh alles anders, nach sechs Spielzeiten in der Bezirksliga ging’s Anfang Juni eine Etage runter, in die A-Liga. Und zweitens ist es ja womöglich ein gutes Omen: Herrliches Wetter zu Beginn der Vorbereitung, dunkle Wolken, je näher die Entscheidungen rücken – wieso nicht mal andersrum?

Der Stimmung tut der Regen jedenfalls keinen Abbruch. Es wird geflachst beim traditionellen Fototermin. Der Frust nach dem Abstieg: längst verdaut. Wie enttäuscht Yannick Gieseler gewesen sei, dass er nun doch keinen Achtligisten übernimmt? „Null“, versichert der neue Coach glaubhaft, „ich wusste doch schon im Januar, dass genau das passieren kann“.

Durchschnaufen vor dem Re-Start

Gieselers Mission am Ring? „Erstmal Ruhe reinbekommen.“ Die vielen Wechsel auf der Trainerbank, um die Dinge noch zum Guten zu wenden, dann doch das bittere Ende: Mit dem Trubel soll es das bitte fürs Erste gewesen sein. Durchschnaufen vor dem Neubeginn. Und auch auf dem Rasen wünscht sich der Cheftrainer etwas mehr Abgeklärtheit. „Die Ruhe am Ball“, „klare Aktionen“ auch und gerade unter Druck: Die habe in der Rückrunde, in der Gieseler mehrfach Zaungast war, bisweilen gefehlt.

Zu Beginn der Testphase wolle er die Defensive stabilisieren, „hat wahrscheinlich mit meiner eigenen Vergangenheit als Abwehrspieler zu tun“. Wobei Gieseler der Meinung ist, „dass Union zuletzt den einen oder anderen unnötigen Treffer bekommen hat“, im Abwehrzentrum mit Leuten wie Patrick Voll, Miguel Schürmann oder Felix Heck „aber eigentlich ganz gut aufgestellt ist“.

Eine weitere Baustelle: der strukturierte Aufbau. „Teams wie Rödder oder Hausdülmen werden uns, bei allem Respekt, sicher nicht den Gefallen tun, hoch zu pressen“, glaubt Gieseler. Um so nach Fehlern die bekannt flinken Außenstürmer der Nullachter auf die Rampe zu setzen. Das sei aber gar kein Problem, „da ich ohnehin ein Verfechter des Ballbesitzfußballs bin“. Spielerische Lösungen finden – auch das steht in den kommenden Wochen verstärkt auf dem Programm.

Anspruch: Vorn mitmischen

Um dann die Gegner ab Mitte August spielerisch auseinanderzunehmen und gleich wieder Kurs Richtung Bezirksliga zu nehmen? „Offiziell nicht“, betont der Coach, was ein bisschen Interpretationsspielraum lässt. Aber vorn mitzumischen, das sei schon der Anspruch der Schwarz-Roten. Den einen Titelanwärter gebe es so oder so nicht: „In Billerbeck, meinem Ex-Klub, ist der umgehende Wiederaufstieg meines Wissens nicht das vorrangige Ziel – obwohl das Team zusammengeblieben ist.“

Olfen, der dritte Absteiger, setzt nach dem Massenexodus im Frühjahr wieder verstärkt auf junges, eigenes Personal. Eine Philosophie, die auch die „Eisernen“ (bei denen es praktisch gar keine Veränderungen gibt) seit geraumer Zeit verfolgen. Aus der eigenen Jugend stößt Mittelfeldmann Elias Rohlmann zum Kader der Ersten, zwei Noch-A-Jugendliche, Keeper Max Kusberg und Innenverteidiger Jonas Lindner, werden hochgeschrieben.

Die vielleicht interessanteste Personalie: Christoph Blesz, bereits in der vergangenen Saison so was wie der verlängerte Arm der Verantwortlichen auf dem Rasen, fungiert fortan als spielender Co-Trainer. Gieseler „kenne und schätze ihn seit vielen Jahren – nicht nur als Fußballer, da ist Christoph eh über jeden Zweifel erhaben. Und mit Anfang 30 hat er jetzt das passende Alter erreicht, um diesen zusätzlichen Part zu übernehmen.“

Florian Levenig | Westfälische Nachrichten | 10.07.2022

Nach oben

"Eisern" in der Vorbereitung

|   Fußball

☮ Trainingsauftakt im Juli. Viele Testspiele. Die Termine findet ihr hier

Nach oben


Saison 21|22

Rückblicke

☮ Alle Spielberichte , Fotos , Infos uvm. rund um das Team hier

Nach oben