G


Trainingscamp im Herbst

Für alle fußballbegeisterten Kinder & Jugendlichen zwischen 5-15 Jahren bietet der SC Union ein mehrtägiges Fußballcamp an. Alle Nachwuchsspieler:innen sind hierbei gleichermaßen willkommen, egal ob Fußballanfänger:innen oder schon talentierter Vereinsspieler:innen.
Anmeldungen & Informationen ►hier

Nach oben

"Schnuppertraining"

☮ Sie können für ihre Enkel:innen und Kids , ab einem Alter von 4 1/2  | 5 Jahren , einen Trainingstermin , bitte aber nur nach telefonischer Absprache, vereinbaren. hier

 

Bürgermeister Ansgar Mertens und alle Kommunalpolitiker halten ihr Wort

Auf den Weg gebracht: Die Umkleidekabinen auf dem „Westfalenring" werden saniert und erweitert.

Nach oben

Toller Kick

Kinderfestival beim SuS

Mit insgesamt fünf „Dreier Teams“ haben wir heute beim Kinderfestival in Olfen erfolgreich teilgenommen.

Nach oben

Wir wünschen allen Teams , aller Vereine , Viel Spass und eine tolle Saison. Bleibt gesund!

Die Jugendmannschaften im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld starteten dieses Wochenende mit ihren Pflichtspielen.

 

Nach oben

Turnier in Rheine

Emsaue platzt aus allen Nähten

☮ Unsere schwarz-roten Youngster hatten beim G-Jugendturnier von Grün-Weiß Amisia Rheine [07.08.] eine Menge Spaß

Dank an den Veranstalter. Es war super organisiert. Im Begleitprogramm gab es für die Kids eine Hüpfburg , Meßgeräte für die Schusskraft und die Geschicklichkeit wurde beim "Ringschießen" getestet.
In beiden Disziplinen gab es für die Besten eine kleine Überraschung.

Siege sind nicht so wichtig ... aber "Bock macht`st trotzdem"(!)

Bis auf ein Spiel haben wir alle Spiele gewonnen. Und das schönste: Alle Kickerinnen & Kicker haben einen Pokal mit nach Hause gebracht.

Tim Billig | 11.08.2022

Nach oben

WIR sind ein Team

Nach oben

Kinderfußball im FLVW

►Spielfeldaufbau , Spielregeln und Organisation - Einheitliche Regeln für die Jüngsten

Nach ersten Testläufen ist das Modell für G- und F-Jugend in der Saison 2021/2022 in die nächste Stufe der Pilotphase gegangen. Bei der G-Jugend folgt ab 2022/2023 die flächendeckende Umstellung.
Neue Spielformen
►Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

Nach oben

Nachwuchs-Förder-Training in den Ferien

|   Fußball

☮ Knapp 40 Kinder unserer F- und E-Jugend , betreut von Trainern des Nachwuchsförderverein (NFV) aus Waltrop ,ließen die Kugel beim Nachwuchs-Förder-Training laufen mehr

Nach oben

Saison 22/23: Jugendabteilung wird breiter aufgestellt

|   Fußball

☮ Unsere Jugendabteilung wird in der Saison 22/23 breiter aufgestellt. Mit dabei: Bastian Bartsch. "Basti" immer mit Herzblut und Leidenschaft dabei [ siehe Artikel in den Links] musste aus beruflichen Gründen kürzer treten und ist jetzt wieder fester Bestandteil , unserer Jugendabteilung. Der Rückkehrer wird wieder Impulse setzen, da sind sich Alle sicher. Viele weitere "Eiserne" werden den Jugendvorstand verstärken und die ehrenamtliche Arbeit auf viele Schultern verteilen.

Unvergessen: Jürgen Klopp überreicht Siegerpokal an Lüdinghauser Team - Unionisten gewinnen.Qualifiziert hatte sich das Team aus Lüdinghausen unter insgesamt über 1.000 gestarteten Mannschaften
Unvergessen: Jürgen Klopp überreicht Siegerpokal an Lüdinghauser Team - Unionisten gewinnen.Qualifiziert hatte sich das Team aus Lüdinghausen unter insgesamt über 1.000 gestarteten Mannschaften
Bastian Bartsch (auf dem Foto 1. vl.) mit seiner Truppe und den Trainerkollegen im Jubiläumsjahr 2018
Bastian Bartsch (auf dem Foto 1. vl.) mit seiner Truppe und den Trainerkollegen im Jubiläumsjahr 2018

Nach oben

Neue Spielformen im Kinderfußball ab 2024 verbindlich

|   Fußball

Ab der Saison 2024 sind neue Spielformen für Nachwuchskicker bis einschließlich E-Junioren verpflichtend. Turnierform auf Kleinstspielfeldern heißt das "Zauberwort". Der DFB-Bundesjugendtag hat sich einstimmig für die verbindliche Umsetzung der neuen Spielformen im Kinderfußball ausgesprochen. Die Regelung soll mit Beginn der Saison 2024/2025 bundesweit in Kraft treten. Ab diesem Zeitpunkt sollen die veränderten Spielformen, die im Kern kleinere Mannschaftsgrößen auf kleineren Spielfeldern vorsehen, die bisherigen Wettbewerbsangebote in der G-, F- und E-Jugend als feste Formate ablösen. Den offiziellen Beschluss dazu fasst der DFB-Bundestag am 11. März.

Integriert in die Spielformen ist ein Rotationsprinzip mit festen Wechseln der Spieler, um allen Kindern Einsatzzeiten zu ermöglichen. Wichtigstes Ziel der Reform in den Altersklassen U 6 bis U 11 ist es, mit einer kindgerechten Art des Fußballs den Spaß am Spiel nachhaltig zu fördern. Den Spielern werden mehr Aktionen und persönliche Erfolgserlebnisse ermöglicht.

Ronny Zimmermann, zuständiger DFB-Vizepräsident für Kinder- und Jugendfußball, sagt: „Die neuen Spielformen sollen allen auf dem Platz so häufig wie möglich die Chance geben, den Ball selbst am Fuß zu haben. Sie sollen aktiv am Spiel teilnehmen und möglichst viele Tore schießen. Deshalb wird auf kleinere Teams, viel Abwechslung und zum Teil vier Tore gesetzt.“

Deutlich weniger Kopfbälle

Man müsse „wie Kinder denken, nicht wie Erwachsene. Nur Kinder, die Spaß und Freude am Spiel entwickeln, werden dem Fußball erhalten bleiben.“ Die neuen Wettbewerbsformen sorgen darüber hinaus dafür, dass Kopfbälle nahezu ausgeschlossen werden. Denn: Die Spielfeldgröße ist deutlich kleiner, Einwurf und Abstoß werden durch das Eindribbeln ersetzt, ein Abschlag durch den Torwart findet kaum statt. Somit gehe man altersgerecht mit dem Kopfballspiel um, ohne Verbote oder Reglementierungen.

Nach oben