Newsmeldung

Mädchen von Union Lüdinghausen knacken Vereinsrekorde

|   Leichtathletik

Mit vier Tagessiegen kehrten die Leichtathleten des SC Union 08 Lüdinghausen vom traditionellen Mehrkampf-Sportfest in Coesfeld zurück.

Besonders stark waren bei günstigen Wetterbedingungen die Sprintzeiten. So verbesserten sich alle Teilnehmerinnen deutlich.

Ausgezeichnete Mehrkampfleistungen zeigten Sarina Fischer (W 15) und Sarah Krause (W 14), die jeweils im Blockmehrkampf Lauf angetreten waren und den Tagessieg für den SC Union 08 holten. 13,61 sek über 100 Meter und 4,72 m im Weitsprung gehörten zu den Topergebnissen von Krause. Auch Fischer zeigte sich über 100 Meter in 13,68 sek gut aufgelegt. Während Krause, die eine Woche zuvor noch die Silbermedaille im Block Lauf geholt hatte, zum zweiten Mal schon die Norm für die Deutschen Meisterschaften schaffte und ihre Punktzahl nun deutlich auf 2449 Punkte steigerte, übersprang auch Sarina Fischer mit 2398 Punkten die in ihrer Altersklasse geforderte Punktemarke. Kleiner Wermutstropfen, beiden fehlt noch die Zusatznorm über die Mittelstrecke, die im Block Lauf gefordert werden. Bei der W 14 konnte Sarah Krause aber immerhin den Vereinsrekord von keiner geringeren als Laura Nürnberger knacken.

Im Blockwettkampf Sprint/Sprung der Altersklasse W 15 lieferte Lucia Maaßen mit 13,30 sek eine mehr als ansprechende Zeit ab. Noch besser lief es im Hürdenlauf über 80 Meter, wo sie mit 12,81 sek immer besser in Fahrt kommt. Am Ende holte Maaßen mit der neuen persönlichen Bestleistung von 2450 Punkten den ersten Platz. Dahinter belegte Katja Grosse mit 2333 Punkten Rang zwei. Auch sie steigerte sich deutlich auf 13,55 sek über 100 Meter und 13,45 sek über 80-Meter-Hürden.

Lilly Wiethaup wusste im Block Wurf zu gefallen und konnte neben neuen Bestleistungen im Sprint ihre dritte Norm für die Landesmeisterschaften erfüllen. Im Kugelstoßen verbesserte sie sich gleich um einen Meter auf 9,21 m. AmEnde lag sie mit 2340 Punkten auf einen guten dritten Rang.

Alle fünf Aktiven knackten zudem in der Mannschaftswertung den Vereinsrekord aus dem Jahr 2009. Mit 11970 Punkten steigerte man die bisherige Leistung um gleich 400 Punkte, was einmal mehr die geschlossene Mannschaftsleistung in der U 16 unterstreicht.

Bei der U14 rückte Gesa Badde ins Rampenlicht. Mit ihrem Siegergebnis von 2177 Punkten dürfte sie sich am Ende des Jahres weit oben in der Westfälischen Bestenliste wiederfinden. Unter anderem lief Badde mit 10,80 sek eine neue Bestzeit über 75 Meter und im Diskuswurf warf sie 22,17 m. Auch dieses Ergebnis könnte zu einem Sprung unter die Top Ten in Westfalen reichen.

Bei den jüngeren Athleten wusste einmal mehr Lotte Groß-Hartmann (W 10) zu überzeugen, die nach einem sehr ausgeglichenen Vierkampf auf 1351 Punkte kam und Zweite wurde. Bronze holte Julia Schulze-Meinhövel (W 11) im Dreikampf mit 1045 Punkten.

 

Zurück