dummy image dummy image dummy image dummy image

Der Tisch ist so voll wie noch nie - Bestenehrung bei Union

Abteilungsleiter und Trainer hatten Grund zur Freude: Bei der Bestenehrung der Leichtathleten von Union Lüdinghausen sprachen die Leistungen für sich.…

Ein gutes Jahr für Union Lüdinghausen

2019 war ein ausgesprochen erfolgreiches Jahr für die Athleten des SC Union Lüdinghausen. Gleich 38 Mal sind sie in der Westfälischen Bestenliste…

Drei Mal dritter Platz in Lage

Mit vier Mannschaften nahm die Leichtathletik-Startgemeinschaft Kreis Lüdinghausen – bestehend aus Sportlern des FC Nordkirchen, SuS Olfen und Union…

Elf Siege in Dülmen

Eine gelungene Generalprobe vor den anstehenden Kreismeisterschaften feierten die Leichtathletinnen und Leichtathleten des SC Union 08 Lüdinghausen…

Erster Westfalenmeistertitel für Tobias Niehues

Tobias Niehues (Union Lüdinghausen) hat am Wochenende zum ersten Mal Gold auf Verbandsebene gewonnen. Überlegen gewann der Abiturient den…

Fischer siebte in NRW

Mit einem guten Ergebnis machte Sarina Fischer, Athletin in den Reihen des SC Union 08 Lüdinghausen, auf sich aufmerksam. Sie trat bei den…

Leichtathleten und Union trauern um Georg Hufnagel

Mit großer Trauer haben wir vom plötzlichen Tod Georg Hufnagels erfahren. Nachdem er vor vielen Jahren mit seinen Kindern nach Lüdinghausen gekommen…

13 Mal Edelmetall an Sportler des SC Union Lüdinghausen

Von wegen Unglückszahl: Die Läufer, Springer und Werfer des SC Union Lüdinghausen waren rundum glücklich nach 13 Mal Edelmetall in Rheine. Ein junger…

Union Lüdinghausen räumt ab

Das Wetter war nicht so prickelnd am Samstag auf dem Westfalenring, die sportlichen Darbietungen waren es durchaus. Vor allem die Gastgeber sammelten…

Union Lüdinghausen empfängt Athleten-Nachwuchs

Die Nachwuchs-Athleten von Union Lüdinghausen haben am Samstag wieder ein Heimspiel. Beim Wettbewerbsreigen auf dem Westfalenring werden auch Sportler…

Newsmeldung

13 Mal Edelmetall an Sportler des SC Union Lüdinghausen

|   Leichtathletik

Von wegen Unglückszahl: Die Läufer, Springer und Werfer des SC Union Lüdinghausen waren rundum glücklich nach 13 Mal Edelmetall in Rheine. Ein junger Mann schürfte besonders eifrig Gold.

Dreizehn Medaillen – so lautete das Ergebnis der Leichtathletikabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen bei den diesjährigen Münsterlandmeisterschaften in Rheine.

Erfolgreichster Athlet war dabei Tobias Niehues (männliche Jugend U 20), der bei der Siegerehrung gleich drei der begehrten Sieger-T-Shirts überreicht bekam. Dabei spielte auf der zum Teil fehlenden Konkurrenz weniger der Titel eine Rolle als vielmehr die drei neuen Bestleistungen, die der zurzeit wohl erfolgreichste Unionist aufstellen konnte. Über 110 m Hürden lief er mit 15,83 sek ein schnelles Rennen, was nicht nur die Qualifikation für die Westfalenmeisterschaften bedeutete, sondern auch nach den 400m Hürden Ticket Nummer zwei für die NRW-Meisterschaften. Die hierfür geforderte Zeit unterbot er locker um eine halbe Sekunde. Über 200 Meter lief Niehues dann nach 23,82 sek ins Ziel und am zweiten Tag der Meisterschaften bewältigte er die Stadionrunde in 53,24 sek. Gerade hier dürfte noch mehr zu erwarten sein, musste er doch von Beginn an alleine vorne weg laufen und ein böiger Gegenwind am Ende drückte die Zeit ebenfalls, sodass die 53 Sekunden sicherlich auch bald geknackt werden dürften. Bronze holte sich Niehues zudem im Speerwurf mit guten 46,55 m.

Titel Nummer vier ging an Sarina Fischer, die über 400 Meter der U 18 an den Start gegangen war. Auf der Außenbahn laufend ging die Unionistin anfangs etwas zu schnell an, sodass sie sich am Ende noch der Konkurrenz aus dem eigenen Verein erwehren musste. Am Ende lag sie mit 64,95 sek hauchdünn vor Vereinskollegin Lucia Maaßen, die erstmals diese Distanz in Angriff nahm und auf 65,31 sek kam. Beide sicherten sich damit ein weiteres Ticket für die Landesmeisterschaften.

In derselben Altersklasse war auch Lilly Wiethaup erfolgreich, die sich um einen Meter auf gute 29,75 m im Diskuswurf steigerte und am Ende Vizemünsterlandmeisterin wurde. Gleichzeitig knackte sie damit die A-Norm für die Westfalenmeisterschaften Anfang Juli in Wattenscheid.

Eine weitere Silbermedaille holte sich Jonas Wewel (M 15), der sich im Diskuswurf um fünf Meter verbesserte und auf 27,58 m kam. In der gleichen Disziplin wurde auch Charlotte Stoffe (W 15) Vizemünsterlandmeisterin. Mit 20,83 m musste sie sich nur Nora Hölscher (FC Nordkirchen) geschlagen geben. Finia Wünning verpasste als Vierte mit 19,46 m nur knapp das Treppchen.

In einer starken Speerwurfkonkurrenz wusste auch Ella Müller zu gefallen, der am Ende nur wenige Zentimeter für die westfälische B-Norm fehlten. 26,05 m lautete ihr Ergebnis, mit dem sie Fünfte wurde. Eine Punktlandung gelang hingegen Greta Schepers, die über 80m Hürden die B-Norm in der Alterslasse W 14 knackte, indem sie exakt den geforderten Wert von 14,20 sek lief.

In der Altersklasse U 14 waren insbesondere die Mädchen der StG Kreis Lüdinghausen im Staffelbereich erfolgreich. Paulina Peer und Amelie Ambrosi (beide SuS Olfen) holten sich gemeinsam mit den Unionistinnen Frida Burhöi und Julia Schulze Meinhövel Platz zwei. Ihre Zeit von 41,34 sek dürfte am Ende des Jahres für einen Eintrag in die Westfälische Bestenliste reichen. Dort werden sich auch Hannah Simm, Emilia Hülsbusch und Lotte Groß-Hartmann (alle Union 08) wiederfinden. Ihre Zeit von 8:37,80 min über 3x800 Meter bedeutete in Rheine am Ende Rang drei.

Lotte Groß-Hartmann holte sich zudem im Weitsprung eine zweite Bronzemedaille. Dieser Wettbewerb hatte wie alle Weitsprungwettbewerbe mit starkem Gegenwind zu kämpfen, sodass an diesem Tag die richtig großen Weiten häufig ausblieben. Groß-Hartmann kam am Ende auf 4,28 m.


Zurück