dummy image

Zwölf Siege in Dülmen

30 Aktive des SC Union 08 Lüdinghausen gingen beim Bahneröffnungssportfest der TSG Dülmen an den Start und konnten dabei 12 Siege und zahlreiche neue…

Ein Podestplatz bei den Kreiswaldlaufmeisterschaften

Knapp 40 Aktive des SC Union 08 gingen bei den diesjährigen Kreiswaldlaufmeisterschaften in Lette an den Start.

Zwei Podestplätze beim Heidelauf

Mehr als 40 Aktive der Leichtathletikabteilung des SC Union 08 Lüdinghausen nahmen am stets gut besuchten Coesfelder Heidelauf teil. Wie immer war der…

Zufriedenheit nach der ersten Landesmeisterschaft

Ihre ersten Westfalenmeisterschaften konnten zwei Aktive des SC Union 08 Lüdinghausen am Wochenende erleben. Greta Bergkeller und Tim Große Daldrup…

Guter Start in die neue Hallensaison

Mit zahlreichen Bestleistungen starteten die Leichtathletinnen und Leichtathleten des SC Union 08 Lüdinghausen in die Hallensaison.

Newsmeldung

Guter Start in die neue Hallensaison

|   Leichtathletik

Mit zahlreichen Bestleistungen starteten die Leichtathletinnen und Leichtathleten des SC Union 08 Lüdinghausen in die Hallensaison.

Beim Advents-Meeting in Düsseldorf wusste einmal mehr Pauline Sommer zu überzeugen, denn im Training deuteten sich schon gute Ergebnisse im Hochsprung an. In einem spannenden Wettkampf schaffte es die Unionistin in ihrem letzten Wettkampf in der Altersklasse W 15 erneut die 1,60m zu knacken. Erst an der neuen Bestleistung von 1,64m scheiterte Sommer, wobei sie im zweiten Versuch nur knapp die Latte riss und somit andeutete, welches Potential in ihr steckt. Am Ende teilte sie sich Platz eins mit der höhengleichen Mayla Niersmann vom SV Sonsbeck. Somit dürfte Sommer auch 2024 in der U 18 zu den Medaillenkandidatinnen bei den Landesmeisterschaften zählen.

Im Kugelstoßen der W 15 wusste Johanna Rudolph zu überzeugen, die mit guten 9,06 m nahe an ihre Bestleistung stieß und am Ende sich über die Bronzemedaille in diesem Wettkampf freuen durfte.

Gleich zwei neue Bestleistungen gingen auf das Konto von Shirley-Ann Keller. Sie lief gute 8,56 sek über 60 m und sprang 4,77 m im Weitsprung, womit sie jeweils auf Rang sieben landete.

In Münster ging die U 14 an den Start. Dort stand der mittlerweile traditionelle Vergleichskampf der Münsterlandkreise auf dem Programm. Gleich fünf Unionisten waren nominiert. Besonders auf sich aufmerksam machen konnte Marius Schulze Spüntrup, der sich im Kugelstoßen um 1 Meter auf starke 9,84 m verbesserte und damit hinter seinem Coesfelder Teamkollegen auf Rang 2 landete. Sie holten die maximale Punkteausbeute in dieser Disziplin.

Zudem trat Schulze Spüntrup über 4x100 Meter an. Die Staffel des Kreises Ahaus/Coesfeld siegte mit 54,68 sek. Ebenfalls stark verbessert zeigte sich Elias Hülsbusch in seinem letzten Rennen für Union 08. Der ab dem 1. Januar für die LSF Münster startende Unionist verbesserte sich deutlich auf gute 2:33,48 min und belegte hinter dem Coesfelder Lutz Claeßen Rang zwei, womit wieder die volle Punktzahl eingefahren werden konnte.

Bei den Mädchen gingen Helena Mußhoff, Nina Brieskorn und Lina Klodt an den Start. Mußhoff erreichte gute 11,51 sek und wurde Sechste, auf Rang acht landete Brieskorn, die allerdings noch dem jüngeren Jahrgang angehörte. Ihre Zeit wurde mit 12,70 sek gestoppt.

Pech hatte Mußhoff im Weitsprung. Mit 3,96 m blieb sie unter ihrer Bestleistung, wobei sie aber deutlich den Balken verfehlte und somit andeutete, welche Weiten hätten möglich sein können. Linda Klodt, ebenfalls noch zum jüngeren Jahrgang zählend, sprang mit 1,30 m knapp an ihre Bestleistung heran.

Am Ende lag der Kreis Ahaus/Coesfeld hinter Münster und Steinfurt/Tecklenburg auf Rang drei der Gesamtwertung.

Zurück