3. Herren

WIR sind UNION - Ein Team - Eine Mission
       
       
KREISLIGA C | SPIELTAG | TABELLE | 

Warum nicht einmal etwas Anderes versuchen?

|   Fußball

Wenn Du dich für Fußball interessierst und das Spiel einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben möchtest, dann bietet Dir das Hobby des Fußballschiedsrichters eine spannende Alternative. Auch wenn Du kein fußballerisches Talent bist, kannst Du als Unparteiischer Spieltag für Spieltag „durchspielen“. Sei ein unverzichtbarer Teil des Spiels und bleibe stets in Bewegung. Auch wenn du selbst Fußball spielst, lässt sich beides verbinden. Also, ruf doch einfach einmal bei Alex an oder über Kontakt [Alexander Schüttert] ...

Alexander Schüttert +49 170 2449563
Alexander Schüttert +49 170 2449563

Nach oben

TSG Dülmen III – Union Lüdinghausen III 2:4 (1:1)

Den "Seuchen-März" abschütteln ...

TSG Dülmen III – Union Lüdinghausen III (Sonntag, 13:00 Uhr)

Nach oben

Andreas Bohr neuer Platzwart

|   Fußball

Ab sofort übernimmt Andreas Bohr die Tätigkeiten als Platzwart. Andreas wird für den einwandfreien Zustand unserer Anlage und Plätze sorgen. Durch die vielen geplanten Umbaumaßnahmen auf dem Westfalenring, wird es neben den Standardtätigkeiten für Andreas mehr als nur eine zusätzliche Herausforderung geben. Die Fußballabteilung freut sich riesig und wünscht Dir, lieber Andreas, viel Spass, Freude und Fortuné.

Nach oben

"Seuchenmonat" März geht leider weiter

[24-03-2024]
Haste Schei....e am Fuß, haste Schei...e am Fuß
(Andreas Brehme †63).  Andi Brehme`s Spruch passt`ma wieder.

Im Seuchenmonat März kickt Ü50 Obmann Ingo "Ali" Witschenbach in der Zweiten, unser Trainer der Dritten ,Jürgen "Hugo" Behler, muss sich mit "sechzich" Lenzen als Spielertrainer aufstellen und und und...

TSG Dülmen II – Union Lüdinghausen 2:1 (1:1).   SW Beerlage – Union Lüdinghausen II (U23) 9:3 (5:2).    Union Lüdinghausen III – SV Borussia Darup II 1:2 (0:0)

Nach oben

Union Lüdinghausen III – Arminia Appelhülsen II (Sonntag, 13:10 Uhr)

[08-03-2024] Letztes Wochenende mussten die Punkte Coesfeld kampflos überlassen werden. Das war äußerst bitter. Wir hoffen , das bei unserer Dritten am kommenden Sonntag , wieder "alle Mann an Bord sind", um den tollen Trend weiter fortsetzen zu können.

Nach oben

Guter Auftritt gegen einen sehr starken Gegner

In den ersten Minuten waren wir noch nicht 100 %ig wach und Rödder hatte innerhalb von 15 Minuten drei Torschüsse. Aber wir waren auch zweimal gefährlich vorne, mit unseren schnellen Spielern, konnten aber nicht einnetzen. In der 33. Minute wurde unser Abwehrturm Jan Frohböse in einen Zweikampf verwickelt und bekam leider den roten Karton. „Notbremse“. Wir hielten trotzdem gut dagegen.

Nach Wiederanpfiff stand die Abwehr weiterhin sicher. Bis zur 60. Minute. Eigener Einwurf links in der eigenen Hälfte, Ballverlust und die „Restverteidigung“ sah dieses Mal bedauerlicherweise nicht gut aus. Der gegnerische Spieler konnte halblinks durchbrechen und alleine das Uniongehäuse anlaufen (61.). Er entschied sich, mit einem harten Schuss den Torwart zu tunneln. Union Coach Hugo Behler wechselte. Marvin raus, „Edeltechniker“ Masar Musiqi rein. Es dauerte keine zwei Minuten, bis Masar schon zum Joker wurde. Langer Ball in den 16er. Effektiv den Torwart gestört und dann gekonnt den Ball in das Tor geschoben (63.).

81.: Masar dribbelt von halb links, lässt zwei Gegenspieler stehen und passt die Pocke 20 m zu Thomas Schäfer, der sich den Ball vorlegt und unhaltbar ins Tor zimmert. Jetzt wurde hinten gemauert bis zum Gehtnichtmehr.Trainer Hugo Behler nahm mit einem weiteren Wechsel etwas Zeit von der Uhr. Masar verließ wieder das Spielfeld und dafür kam Johnson. Nur noch eine Minute. Es gibt Gerüchte, dass auf dem Ball Schnee lag, weil er nach der gegnerischen Flanke, solange in der Luft war. Aus einem Meter wird er dann ins Tor geköpft (90.).

Freut man sich über einen Punkt in Unterzahl? Oder trauert man zwei verlorenen Punkte wegen Unterzahl nach? Trainer Hugo Behler war nach dem engagierten Auftritt seiner Mannschaft wieder einmal hochzufrieden.
Christian Frischko | 26.02.204

Nach oben

Das Verfolgerduell

Union Lüdinghausen III – SG DJK Rödder II (Sonntag, 13:10 Uhr) Die Zuschauer dürfen auf viele Tore hoffen. Beide Mannschaften gehören, mit einem Schnitt von über zwei Toren pro Spiel, zu den offensivstärksten der Liga. Während Union mit 31 Punkten derzeit Platz drei innehat, liegt Rödder mit einem Punkt weniger gleich dahinter auf Platz fünf. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher neun Siege ein.

Nach oben

Favoritenrolle angenommen

Ungefährdeter Auswärtserfolg

DJK Vorw. Lette II – Union Lüdinghausen III 1:4 (0:3)  Grün-Weiß Nottuln neuer Spitzenreiter , Olfen fällt auf Platz zwei zurück.......

Nach oben

Verdienten Punkt gegen den Tabellenführer geholt

Nach den letzten Testspielen waren wir nicht ganz zuversichtlich und leider mussten wir auf einige Leistungsträger verzichten. Zusätzlich noch eine Hiobsbotschaft kurz vor Anpfiff. Goalgetter Arthur Schäfer fällt aus. 

Zwar dünn besetzt, aber voll motiviert, ging es gegen den Favoriten und jetzigen Tabellenführer Olfen, los.

Das hatten wir so nicht erwartet. Wir waren von uns selbst überrascht. „Hinten“ eine starke Leistung und sehr wenig zugelassen.Ein Spiel auf Augenhöhe. Dennoch gelang es Olfen in der ersten Halbzeit in Führung zu gehen. Die erste richtige Chance für den SuS und „eiskalt“ genutzt (23.).Nur wenige Minuten später hatte Ali, unser nigerianischer Ballzauberer, den Ausgleich auf dem Fuss. Drei Gegenspieler wurden Marius Kahlkopf an der Eckfahne „ausgetanzt“ (wie er das gemacht hat, weiss er vermutlich selber nicht. Aber es sah Weltklasse aus.), Pass ins Zentrum, aber leider macht Ali "datt Dingen nicht“ . Zur Pause hätte es auch 2:2 stehen können, da von beiden Mannschaften gute Chancen ungenutzt blieben.

Halbzeit zwei: Hinten sicher stehen und Nadelstiche setzen. Nach getretener Ecke von Kerim Dinler konnte sich Ali mit einem Kopfball als Torschütze eintragen (65.). Verdienter Ausgleich. Paukenschlag nur einige Minuten später. Thomas Schäfer mit der „Pocke“ halblinks. Ca. 25m vor dem Olfener Gehäuse, versiert er kurz an und netzt unhaltbar in das lange Eck ein (69.). Olfen gibt nicht auf und erhöht den Druck. Ein unhaltbar abgefälschter Ball trudelt trotz toller Parade in unseren Kasten (75.)

Danach und in der Nachspielzeit fielen keine weiteren Treffer. Das Spiel hätte auch 4:4 ausgehen können. Einen verdienten Sieger hätte es an diesem Spieltag wohl nicht gegeben.

Union Lüdinghausen III - SuS Olfen II  2:2 (0:1)

Christian Frischko | 16.02.2024

Nach oben

Vereinsinternes Testspiel

Glückwunsch an unsere Alte Garde

Nach dem Test in Nordkirchen am Sonntag, wurde heute ein vereinsinternes Spiel gegen unsere AltHerren absolviert. Die 2:0 und 3:2 Führung, konnten unsere Oldies jeweils ausgleichen. In Hälfte zwei gab es keine nennenswerten Torchancen mehr. Auf der anderen Seite Chancen in "Hülle und Fülle", aber unsere AH netzten nur einmal ein.
Union Lüdinghausen III - Union Lüdinghausen ü32  3:4 (3:3)

 

Nach oben

FC Nordkirchen III - Union Lüdinghausen III 2:4 (1:1)

Ballverhältnis 70:30 für uns . Chancen... Puhhhh... Hätten für zwei Spiele gereicht. In der ersten Halbzeit die Dinger liegen gelassen. Unser "Neuer" hat direkt in seinem ersten Startelfeinsatz ein schönes Tor geschossen. Kurz vor der Pause der "dumme" Ausgleich. Die zweite Halbzeit komplett dominiert und wieder ein völlig unnötiges 2:2 kassiert. Dann, am Ende, als "Noki" die Puste ausging, waren wir wieder eiskalt ..... 
Christian Frischko | 04.02.2024

"Mehr Ballbesitz für Union,kein Ding. Wir haben aber verdient den Ausgleich gemacht und sind dann aufgrund eines sehr schönen Konters in Führung gegangen. Union hatte sichtlich mehr Chancen. Aber wenn die Unionisten sie nicht verwerten ;-) …. Sorry. Bei zwei Kontern rettete das Aluminium (Latte;Pfosten) für die Schwarz-Roten. Am Ende ist meiner Truppe klar die Luft ausgegangen. Unsere Besetzung war mehr als eng geschnürt.  Das wichtigste war, das sich niemand verletzt hat. Für beide Teams war das eine tolle Trainingseinheit. Ich wünsche Union eine tolle Rückserie. Noki`s Coach Luy "
Ludger Schürmann  | 05.02.2024

FC Nordkirchen III - Union Lüdinghausen III 2:4 (1:1

 

Nach oben

"Hart aber herzlich"

Hart aber herzlich hieß eine Fernsehserie die in den achtziger Jahren lief. Und der Titel paßt auf die beiden Trainer-Ur-Gesteine , die am Sonntag an der Seitenlinie aufeinandertreffen. Ludger Schürmann vom FCN und Jürgen "Hugo" Behler von unserem Sport Club.
FC Nordkirchen III - SC Union 08 Lüdinghausen III So,04.02.,13:30

Nach oben

Erster Test

Der SV Herbern, immerhin Tabellenführer vor dem TuS Ascheberg II , in seiner Liga, war der erste Testspielgegner unserer Dritten.
SV Herbern III - Union Lüdinghausen III 2:2 (1:1)
Stimme zum Spiel
„ Die zweite Halbzeit war ein wenig vogelwild, es herrschte wenig Zuordnung. Viele Wechsel und erst zweimal trainiert … und unser Torwart sah beim 2:2 auch nicht ganz so gut aus :-)  " sagt Union Schnapper Christian Frischko.

Nach oben

Danke !! Bowling, Sport & Dartbar

Nach oben